Drehstart von SAFARI – MATCH ME IF YOU CAN

Seit wenigen Tagen finden in München in hochkarätiger Besetzung die Dreharbeiten zu SAFARI – MATCH ME IF YOU CAN unter der Regie von Rudi Gaul statt.

Inspiriert von Arthur Schnitzlers „Reigen“, ist die humorvoll entlarvende Komödie, ein schillerndes Treiben durch sieben Bett- und Liebesgeschichten, auf der Suche nach der wahren Liebe. Episodisch, frei und zügellos, taucht der Film in das Biotop unendlicher Kombinationen menschlicher Paarungen ein - virtuell und in der prallen Großstadt-Wirklichkeit.

Dazu Rudi Gaul, Regisseur:

„Wir erzählen von einer Gesellschaft, die das sexuelle Glück ihrer Großstadt-Single-Identität in einer Gratis-Handy-App sucht. Aber suchen wir nicht trotz scheinbarer Austauschbarkeit, Anonymität, Unverbindlichkeit, Flüchtigkeit immer noch nach dem Glück des gemeinsamen Augenblicks? Und träumen von der Liebe auf das erste „Match"?“

Dazu Christian Becker und Martin Richter, Produzenten:

„Die Zuschauer werden unsere Figuren schon kennen, bevor sie in den Film gehen. Mit ihren ganzen Eigenheiten und Spleens. Unser Film ist bunt wie ein Strauß voller Frühlingsblumen, bitter-süß wie ein Cocktail am Isarstrand, romantisch wie eine laue Münchner Sommernacht - und wild."

Dazu Holger Fuchs, Ko-Produzent und Geschäftsführer Concorde Filmverleih:

„Ich freue mich wahnsinnig auf die Zusammenarbeit mit Martin Richter und Christian Becker zu diesem hoch spannenden Projekt! SAFARI – MATCH ME IF YOU CAN ist nicht nur hochkarätig besetzt, sondern wartet auch mit einem absolut zeitgemäßen und unglaublich witzigem Drehbuch auf - da stimmt einfach alles!“

 

Zum Inhalt:

Ein Klick auf Safari und die Erfüllung der Träume ist greifbar nah... Der umschwärmte Pilot Harry (Justus von Dohnányi) hat Sex mit dem Social-Media-Sternchen Lara (Elisa Schlott), seine Frau Aurelie (Sunnyi Melles), die nichts von dem Doppelleben ihres Mannes ahnt, therapiert David (Max Mauff) und gibt ihm Ratschläge, wie er seine Jungfräulichkeit verlieren kann. Die 50-jährige Mona (Juliane Köhler), Dauersingle, sehnt sich endlich nach einem Partner. Zunächst verhilft sie David zu seinem wirklich ersten Mal, dann trifft sie jedoch auf den alleinerziehenden Life (Sebastian Bezzel), der ist aber vom gemeinsamen Sex im Volvo überfordert. Fanny (Friederike Kempter), strenge Vegetarierin mit Wunsch nach Familie, trifft den gutaussehenden Arif (Patrick Abozen), ein selbst ernannter Verführungskünstler. Doch als Fanny ihm am nächsten Morgen von ihrem Kinderwunsch erzählt, sucht der erst einmal das Weite. Sie hingegen sucht Asyl beim nächsten Match: Es ist Harry, der Fanny auch prompt zu sich einlädt. Dumm nur, dass nicht Harry, sondern seine Frau die Türe öffnet, die Harrys Safari-Geheimnis entdeckt hat und ihn mit Fannys Besuch zur Rede stellen will. Als dann auch noch der verzweifelte David auftaucht, um seine Therapeutin zu sprechen, ist das Chaos perfekt...

Manche Menschen gehen auf die Pirsch, wir gehen auf Safari! Mit SAFARI – MATCH ME IF YOU CAN taucht Regisseur Rudi Gaul (Wader Wecker Vater Land"), der zusammen mit Friederike Klingholz auch das Drehbuch geschrieben hat, in die Wunderwelt des Virtual Socializing ein. Facebook, Twitter, Tinder & Co - Flirten war gestern, Matchen ist heute! Auf die Suche nach dem nächsten Match machen sich die Hauptdarsteller Justus von Dohnányi (Männerherzen“, „Frau Müller muss weg"), Sunnyi Melles („Die Vermessung der Welt", „Vision - Aus dem Leben der Hildegard von Bingen"), Juliane Köhler (Schoßgebete", „Nirgendwo in Afrika"), Elisa Schlott („Fremde Tochter", „Das Wochenende"), Friederike Kempter („SMS für Dich", „Tschick"), Max Mauff („Victoria", „Die Welle"), Sebastian Bezzel („Grießnockerlaffäre", „Vatertage"), Patrick Abozen („Tatort"), Mina Tander („Maria, ihm schmeckt's nicht!", „Seitenwechsel“) und Janina Fautz („Das weiße Band", „Allein gegen die Zeit") u.v.a.

Produziert wird der Film von Martin Richter und Christian Becker, Rat Pack Filmproduktion sowie den Ko-Produzenten Herbert G. Kloiber, Tele München Gruppe und Holger Fuchs, Concorde Filmverleih. Gefördert wird das Filmprojekt vom FFF Bayern (FilmFernsehFonds Bayern), dem DFFF (Deutscher FilmFörderFonds) und dem BFF (Bayerischer Bankenfonds).

 

SAFARI – MATCH ME IF YOU CAN

Regie: Rudi Gaul

Drehbuch: Rudi Gaul und Friederike Klingholz

Mit: Justus von Dohnányi, Sunnyi Melles, Elisa Schlott, Juliane Köhler, Friederike Kempter,
Max Mauff, Sebastian Bezzel, Mina Tander, Janina Fautz u.v.m.

 

Eine Produktion der Rat Pack Filmproduktion GmbH in Ko-Produktion mit der Tele München Gruppe und der Martin Richter Filmproduktion

 

Kinostart: Sommer 2018 im Concorde Filmverleih

 

Concorde Filmverleih:

Website: www.Concorde-Film.de

Facebook: www.facebook.com/ConcordeFilmverleih

Instagram: www.instagram.com/concordefilm

Youtube: www.youtube.com/ConcordeMovieLounge

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die bundesweit betreuenden Presseagenturen:

TV/Print/Radio-PR:

ana radica ! Presseorganisation

Ana Radica/Ulrike Körner/Lisa Taubert

Herzog-Wilhelm-Straße 27

80331 München

Tel: 089-23 66 12 0, Fax: 089-23 66 12 20

E-Mail: kontakt@ana-radica-presse.com

 

Online-PR & Social Media:

VOLL:KONTAKT UG & Co. KG

Büro für Onlinekommunikation

Anselm Klumpp

Gärtnerstraße 18

20253 Hamburg
Tel: 040-5247231-42, Fax: -72     

E-Mail: anselm.klumpp@vollkontakt.com